Lorenz Troll

Editor

Medienbiografie

Ein Telefon und die Möglichkeit alle Menschen zu einem Themen anzurufen. Das hat mich schon beim FSJ im Radio fasziniert. Interviews, Moderation, Beiträge bauen, tagesaktuelle Themen, Redaktion und die bis heute anhaltende Faszination für Radio-Features und gesellschaftliche Themen.

Den Rest hätte ich nicht googeln können. Der Zufall streckt sich mächtig und stupst mich nach Zürich. Zürcher Hochschule der Künste, ein wunderbarer Studiengang der sich vor allem dem Erzählformen im Netz verschreiben hat und wie kompakte Geschichten und Online-Formate produziert werden. So kamen mit dem Studiengang CAST / Audiovisuelle Medien die Bilder hinzu. Verpackt in kompakten Geschichten als Videos, Animationen, Crossmedia Produktionen.

Aus kurz und kompakt wurde dann lang.

Ich verließ die Alpenrepublik und heuerte bei de Gebrueder Beetz Filmproduktion Berlin an. Hier entstanden die Feature Dokumentarfilme – das große Besteck. Eine international vernetze Filmproduktion die mir vor allem die Werkzeuge Projektkoordination und konzeptionelles Denken in den Werkzeugkasten gelegt hat.

Raus aus Berlin, dorthin zurĂĽck, wo die Reise anfing: GlĂĽcklich im Tarifgebiet Halle / Leipzig.